Coworking Gotham @ Gurten
Wabern bei Bern

Das Coworking Unternehmen Gotham stellt die Schweizer Arbeitswelt auf den Kopf, indem sie flexible Arbeitsplätze und private Büros unter einem Dach vereint. Das Unternehmen hat sich rasch entwickelt, und bietet heute vielfältige Dienstleistungen an.

Gotham fördert die Zusammenarbeit zwischen multinationalen Unternehmen, Startups und unabhängigen Unternehmen in einem professionellen und unterhaltsamen Umfeld und dies zum besten Preis-Leistungs-Verhältnis. Im Coworking sind täglich hunderte von Menschen in direktem Kontakt, ein Phänomen, das vor zehn Jahren noch undenkbar gewesen wäre. Heute profitieren Unternehmen und Startups gemeinsam von diesem Ort, der den Austausch von Ideen und Innovationen fördert.

Der erste Standort von Gotham in Bern im Gurtenareal liegt einerseits sehr städtisch aber gleichzeitig ist er Teil des grossen Erholungsraumes Gurten mit seinem Freizeitpark.

Gelegen zwischen dem Hausberg Gurten mit seiner Standseilbahn und der Aare eröffnen sich unzählige Möglichkeiten die einmalige Naturräume zu entdecken und sich als Ausgleich sportlich zu betätigen. Das Gurtenareal verbindet das urbane mit ländlichem und schafft eine perfekte Symbiose.

Das hervorragend erschlossene Areal liegt nur neun Bahnminuten vom Hauptbahnhof Bern.

Mit dem Ausbau der S-Bahnstrecke wird in einem Jahr die Fahrzeit ab dem Hauptbahnhof Bern noch fünf Minuten betragen. Der Zug hält direkt vor dem Haus. Mit dem Fahrrad ist man auf ausgewiesenen Velowegen in weniger als 15 Minuten von der Hauptstadt im Gurtenareal.

Das Gurtenareal ist in der Transformation von einem ehemaligen geschlossenen Industrieareal zu einem lebhaften Innovationshub. Bereits haben sich auf dem Areal viele Unternehmen angesiedelt, die Handwerk und die Produktion oder angewandte Forschung mit Büroarbeit verbinden. Mit Gotham @Gurten kommt nun ein weiterer grosser Baustein dazu, der den Ort nun definitiv zum Hotspot für kreative, Menschen macht.

Auf einer Gesamtfläche von 5 500m2 werden fast 400 Arbeitsplätze geschaffen, Forschungs-einrichtungen, Showrooms und Startups angesiedelt, sowie eine Veranstaltungsfläche für mehr als 500 Personen. Das in den frühen 80iger Jahren erstellt Gebäude diente mehrere Jahrzehnte als Abfüllhallen für das Berner Gurten Bier. Die drei gestapelten hohen Hallen mit jeweils 1 600m2 bilden einen industriellen Rahmen für neue inspirierende Räume. Gotham öffnet diesen einmaligen Ort.

Das Haus an der Hangkante öffnet einen einmaligen Blick von den Berner Alpen über die Unseco geschützte Altstadt bis zum Jura. Diese beeindruckende Aussicht wird zelebriert und kann vom Arbeitsplatz oder der Lounge genossen werden.

Auf der inspirierenden Spielwiese werden Trends, Visionen und das flexible, selbstbestimmte Arbeitsleben tagtäglich gelebt. Die Arbeit in den großen Räumlichkeiten führt zur Bildung von Gemeinschaften, in denen alle Beteiligten voneinander profitieren. Ideenaustausch über das eigene Unternehmen hinweg und Networking sind die positiven Effekte der gemeinsamen Arbeitsumgebung. Durch die zeitlich flexible Buchung kommen immer wieder neue Menschen aus unterschiedlichen Fachrichtungen und Branchen zusammen.

Denn Büroarbeitsplätze zu teilen anstatt sie zu besitzen, das passt gut zu unserer modernen Arbeitswelt, denn projektbezogenes Arbeiten und schnelle organisatorische Veränderungen sind in vielen Unternehmen an der Tagesordnung, stehen aber im Gegensatz zur Praxis, eine bestimmte Menge an Flächen langfristig anzumieten. Ausserdem ändern sich die Flächenbedürfnisse von Unternehmen in einer Wachstumsphase schnell, die üblichen Mietvertragslaufzeiten – je länger, desto lieber – sind viel zu unflexibel.

Das haben wir erkannt, und reagieren auf den Trend «Teilen statt haben». Gotham @Gurten schafft eine Struktur und Community und Unabhängigkeit an einem Ort.

An dem aussergewöhnlichen Ort verbinden sich urbane und rurale Qualitäten und für den Ausgleich zum Arbeiten bieten der Gurten und der Aareraum spannende Landschaften für Sportaktivitäten. Dieser Mehrwert ist einmalig und definiert das Verständnis für Lebens- und Arbeitsräume neu.

Das Konzept vereint alle Qualitäten in einem «Brainforest». Auf den drei Ebenen entstehen für die «Brainworker» lebhafte, grüne Ebenen wie in einem Urwald.

Diese sind die Bühnen für neue Formen firmenübergreifender Zusammenarbeit, eine vielfältige Gemeinschaft entsteht, die alle Aspekte der Nachhaltigkeit lebt, Offenheit wird erlebt und Zugänglichkeit für alle ermöglicht.

Die starken, harten und industriellen Räume werden mit warmen, natürlichen Einbauten zu einer Studio-Atmosphäre umgebaut. Dabei wird auf die Natürlichkeit und Ehrlichkeit, als auch Nachhaltigkeit und Sparsamkeit grossen Wert gelegt. Der Ort lebt vom Kontrast der starken Hülle und dem naturnahen Innenleben.

In den mittleren Ebenen entsteht ein «Citizen office» – eine Stadt für Coworker mitten im «Brainforest». Neben Arbeitsbereichen für Nomaden, Greencards und Landlords steht allen Benutzern verschiedene Formen von Rückzugsmöglichkeiten zum Telefonieren oder für Meetings zur Verfügung, Coffepoint, eine Küche und Druckerstationen.

Im Rücken entstehen auf dieser Etage ein Fitnessbereich, Lockers, Duschen, Toiletten, Umkleiden, Labors und Meetingrooms. Hier ist man mitten im «Brainforest». Baumstämme tragen die Plattformen und grosse Pflanzen strukturieren den Raum.

Auf der obersten Ebene entstehen eine Rezeption, ein Restaurant, ein Eventbereich mit verschiedenen Meetingrooms und einem akustisch und optisch abgetrennten Coworking Bereich. Der Fensterschlitz zelebriert die Aussicht auf die Berge und die Stadt, die Oberlichter schaffen einen lichtdurchfluteten Raum. Der imposante Raum wird so organisiert, dass er sehr multifunktionell genutzt werden kann.  Mitten in den Baumkronen hängen Bienenhäuser für Workshops und Meetings und fassen den unteteilbaren Eventraum für bis zu 300 Personen ein. Im Süden beim Eingang entsteht ein reichhaltiges Gastronomieangebot mit Aussensitzplätzen auf der Rampe. An der Nordfassade mit Blick über die Stadt können Coworker, Besucher und Eventteilnehmer in einer Lounge die imposante Aussicht geniessen.

Auftraggeber
Gotham sarl.

Baubeginn
2020

Inbetriebnahme
2021

Geschossfläche
5’500 m2

Arbeitsplätze
400

Visualisierungen
Digitalnity